Schuljahr 2021-2022

Projekte und Aktionen

Tag der Berufe

Tag der Berufe an der GMS Heckengäu

Nach langer Coronapause fand am 12.04.22 der Tag der Berufe für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 der GMS Heckengäu in der Lindenhalle statt. An diesem Tag konnten sich die Schülerinnen und Schüler über ganz verschiedene Ausbildungsberufe und Ausbildungsbetriebe in der Region informieren.

Dankenswerter Weise erklärten sich sechs Betriebe bereit, ihre jeweiligen Berufe und Betriebe auf unterschiedlichste Art vorzustellen:
Mönsheimer Mühle Decker + Mönch GmbH&Co.KG
Herr Mönch stellte uns die Mühle in Mönsheim vor. Besonders interessant waren die verschiedenen Getreidesorten, die er mitgebracht hatte. Kaum einer konnte alle Namen richtig zuordnen. Außerdem bekamen wir Informationen über die Ausbildungsberufe Müller und Bäcker.
C. Hafner GmbH+Co.KG
Zwei Auszubildende der Firma Hafner präsentierten uns den Betrieb, der unter anderem Metalllegierungen für Industrie und Juweliere herstellt und Edelmetalle recycelt. Es wurden uns unterschiedliche Ausbildungsberufe, wie zum Beispiel Zerspanungsmechaniker*in, Industriekauffrau/mann oder Fachinformatiker*in-Systemintegration vorgestellt. Auch die Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, wurden uns erklärt. Wir bekamen sogar eine Tüte mit allerhand Nützlichem geschenkt!
Rolf Benzinger: Spedition – Transporte GmbH
Herr Reiff und Herr Supper stellten uns die Firma Benzinger vor. Es gibt dort sehr viele Abteilungen und entsprechend viele Ausbildungsmöglichkeiten. Mindestens braucht man einen Hauptschulabschluss, besser einen Realschul-abschluss. Manche aus unserer Klasse waren schon einmal am Girl's&Boy's Day dort und haben erzählt, dass es dort viel Spaß gemacht hat.
dm-drogeriemarkt GmbH + Co.KG
Frau Vilsmeier in Begleitung von zwei Auszubildenden informierte uns über die Ausbildung zur Drogistin/ zum Drogist. Sie beschrieben, welche Tätigkeiten ausgeführt werden, welche besonderen Fächer man an der Berufsschule hat und dass ein Realschulabschluss Voraussetzung ist. Wir durften sogar selbst ein Peeling herstellen. Das hat großen Spaß gemacht! Vielen Dank auch für die Tasche mit diversen Kosmetika, die jeder mit nach Hause nehmen durfte!
Gasthaus Werschemer Lamm
Herr Hess, der Inhaber des Lamms, berichtete über Berufe im gastronomischen Bereich, wie zum Beispiel Fachmann/frau Gastronomie, Hotelfachfrau/mann und Koch/Köchin. Er erklärte uns wie die Ausbildung abläuft: dass man eigentlich keine speziellen Vorkenntnisse braucht, da man alles von Grund auf beigebracht bekommt, aber körperliche Fitness unbedingt notwendig ist. 2 von 3 Azubis brächen die Ausbildung ab, aber Herr Hess machte uns deutlich, dass die Arbeit in der Gastronomie dennoch schön, abwechslungsreich und recht krisensicher ist.
Adler-Bräu GbR
Am Stand bei Herrn Volk wurden wir über das Bierbrauen und die Ausbildung zum Brauer und Mälzer informiert. Vielen war gar nicht bewusst, dass man bei Herrn Volk eine Ausbildung oder ein Praktikum machen kann. Ebenso war es interessant zu erfahren, woraus Bier besteht und wie es hergestellt wird.

Ein herzliches Dankeschön an alle Präsentatoren für ihre Zeit und Mühe sowie an Herrn Kuhnle, der an der GMS Heckengäu für die Berufswegeplanung zuständig ist, für die Organisation und Durchführung der für die Schülerinnen und Schüler gewinnbringenden Veranstaltung.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und b

Balladen-Projekt der Klassen 7a und 7b

In der Stufe 7 hatten wir vor den Faschingsferien ein Deutsch - Projekt, bei dem wir uns in Gruppen eingeteilt haben.

In unseren Gruppen haben wir in der Schule, aber oft auch daheim, an einer Ballade gearbeitet. Diese haben wir selbst ausgewählt. Dabei wurden wir unterstützt, wenn wir Hilfe gebraucht haben oder wir nicht weitergekommen sind.

Wir hatten dabei ein Balladenheft, in dem waren verschiedene Aufgaben zur Ballade, die wir bearbeiten mussten. Wie z.B. ein Balladenkino, bei dem wir die Ballade zeichnerisch dargestellt haben. Die lyrischen, epischen und dramatischen Elemente wurden im Unterricht erarbeitet und im Balladenheft festgehalten.

Wir sollten uns eine zusätzliche kreative Umsetzung überlegen. Dabei gab es viele tolle Ideen, wie z.B. ein Lego oder Playmobil Video, eine Kahoot - Quiz, eine PowerPoint, oder oder oder... Uns waren dabei keine Grenzen gesetzt.

Am Ende präsentierten wir das Ergebnis auf der Stufe 7. Es war echt überraschend, was wir zustande gebracht hatten.

Insgesamt wurde das Projekt ein großer Erfolg, es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Die einzelnen Ergebnisse kann man sich hier ansehen:

Der Erlkönig Interpretation-1

Der Zauberlehrling

Erlkönig-Interpretation-2

John Maynard - Video

John Maynard - Plakat

Die Lorelei

 

 

 

Bewerbertag der Abschlussklassen

Nachdem der Bewerbertag an der Gemeinschaftsschule Heckengäu in den letzten beiden Jahren aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, war es nun endlich wieder so weit. Bei diesem bewährten Baustein der Berufsorientierung erfahren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 ganz konkret, was in einem Bewerbungsgespräch auf sie zukommt, indem sie mit verschiedenen Personen aus unterschiedlichen Betrieben oder Einrichtungen ein solches Gespräch führen.
Als sich alle Schülerinnen und Schüler pünktlich und dem Anlass entsprechend gekleidet in der Lindenhalle einfanden, war bei einigen die Nervosität deutlich zu spüren. Nicht alle konnten in den letzten Jahren Praktika absolvieren, nur wenige hatten bereits die Erfahrung eines Vorstellungsgesprächs gemacht und so war es für einige der erste reale Kontakt mit der Berufswelt. Doch nach den ersten absolvierten Gesprächen wurde deutlich, dass die Gesprächs¬partnerinnen und Gesprächspartner freundlich und offen auf die Jugendlichen zugingen, sodass in guter Atmosphäre gewinnbringende Gespräche stattfanden. Jeder „Bewerber" erhielt im Anschluss an jedes Gespräch eine persönliche Rückmeldung zu vielen Aspekten eines Vorstellungsgesprächs. Dies schloss konstruktive Kritik und Lob zu den Bewerbungsunterlagen ebenso ein wie Rückmeldungen zur Person. Manchem wurde dabei deutlich, dass auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung noch einiges zu tun ist. Viele Jugendliche waren anschließend aber sehr positiv gestimmt und der Überzeugung, an diesem Tag vieles gelernt zu haben.
Für eine gewinnbringende Veranstaltung bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten:
Herr Bäumges (KDB Medienagentur GmbH)
Herr Hartmann (Stadt Pforzheim – Technische Dienste)
Frau Lippok (KDB Medienagentur GmbH)
Herr Matziris (Gebr. Saacke GmbH & Co.KG)
Frau Shum (Gemeindeverwaltung Wiernsheim)
Frau Tsirogiannis (Gemeindeverwaltung Wiernsheim)
Herr Wankmüller (Karl Klink GmbH)
Herr Zettel (Harms + Wende GmbH & Co. KG)

Michael Kuhnle, Lehrer und Ansprechpartner für Berufswegeplanung an der GMS

Unterstützung der Wöhr-Stiftung

Seit einigen Jahren unterstützt uns die Wöhr-Stiftung des gleichnamigen Unternehmens aus Friolzheim finanziell. Kinder, denen das Lernen weniger leicht fällt oder die benachteiligt sind, erhalten hier Unterstützung.

Aktuell sind dies vor allem Kinder und Jugendliche nichtdeutscher Muttersprache. Sie haben einen noch höheren Bedarf, da sie in der Zeit der Pandemie durch die Kontaktbeschränkungen mehr Schwierigkeiten hatten die Sprache zu erlernen, anzuwenden und somit zu festigen.

Einen ausführlichen Bericht hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter Konzept > Förderung > Sprachförderung

 

Die Firma Wöhr bietet Jugendlichen Ausbildungsplätze an. Hier können Sie sich informieren:

Firma Wöhr

 

Juniorwahl der Bundestagswahl

Juniorwahl an der GMS Heckengäu
Am 23.09.2021 fand in der Gemeinschaftsschule Heckengäu die Juniorwahl zur Bundestagswahl statt. Diese wurde von 13 Schüler/innen und unserem Lehrer, Michael Kuhnle, organisiert und betreut.
Nachdem sich die Klassen 8 bis 10 im Unterricht mit dem Thema Bundestagswahl beschäftigt hatten, bildeten Freiwillige einen Wahlvorstand. Bei einem ersten Treffen wurden dann die Aufgaben verteilt, wie z.B. die Wahlbenachrichtigung geschrieben werden muss, wer das Protokoll führt und wie der Wahltag abläuft. Nachdem alle Vorarbeiten erledigt waren, fand dann am Donnerstag, den 23.09., die Juniorwahl statt. Bevor die ersten Wähler/innen kamen, wurden die Wahlkabinen nochmals kontrolliert und die Wahlurne versiegelt. Nun war alles bereit für die Wahlen.
Es verlief alles wie geplant und nach der Schließung des Wahllokals fanden dann die Auszählungen statt. Zuerst wurden die Erststimmen gezählt, und zwar zweimal, damit keine Fehler passieren konnten. Dasselbe passierte mit den Zweitstimmen. Das offizielle Ergebnis durfte erst am Sonntagabend veröffentlicht werden, also zeitgleich mit den Ergebnissen der Bundestagswahl.
An der GMS Heckengäu lag die Wahlbeteiligung der 125 Wahlberechtigten bei 84,8%. Bei den Zweitstimmen errang die CDU den Sieg knapp vor der SPD und den GRÜNEN. Bei den Erststimmen lag Katja Mast (SPD) vor Gunther Krichbaum (CDU) und Stephanie Aeffner (GRÜNE).
Die Wahlen waren uns Schüler und Schülerinnen eine wichtige Erfahrung, damit sie den Ablauf bei den richtigen Wahlen verstehen. Außerdem haben sie sich intensiv mit dem Thema Politik auseinandergesetzt und gemerkt, wie wichtig Politik eigentlich ist. Das besondere Engagement des Wahlvorstandes würdigte Bürgermeister Karlheinz Oehler bei der offiziellen Urkundenübergabe mit einem Buchpräsent, Heinrich Manns „Der Untertan", welches die Schüler*innen zur weiteren Auseinandersetzung mit der Politik ermuntern soll.
(Laura B./Rosa-Sofia S., Klasse 10a)

Als Anerkennung und Dank für die Durchführung der Juniorwahl erhielten alle Schülerinnen und Schüler die sich als Wahlhelfer*innen engagiert hatten und der verantwortliche Lehrer, Herr Kuhnle, eine Urkunde und ein Buch. Für die Übergabe innerhalb eines kleinen feierlichen Rahmens kam sogar Bürgermeister Oehler persönlich an die Schule.

Sommerschule

Es gibt in unserer Videothek ein Video zur Sommerschule. Einfach mal reinklicken!

Für interessierte Leser*innen direkt hier :)

Am zweiten Freitag im September endeten die Sommerferien für die meisten Kinder in Baden-Württemberg, nicht so für die Teilnehmer der Sommerschule, die in der GMS Heckengäu stattfanden. Deren Sommerferien endeten bereits eine Woche früher.
Der TSV Wiernsheim, die Lehrkräfte der Grundschule Wurmberg und der GMS Heckengäu, Betreuungskräfte und die Sozialpädagoginnen hatten in Kooperation ein Programm auf die Beine gestellt, welches sich sehen lassen konnte. Die anfängliche Skepsis der Kinder wandelte sich in völlige Begeisterung. Denn der Schulort konnte mit ganzheitlichen Lern- und Erlebnisangeboten aufwarten.
Und so kommt es, dass bereits in der letzten Ferienwoche 25 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen täglich acht Zeitstunden dabei sind, sich fit für den Schuljahresanfang zu machen.
Jedes Kind besucht täglich Angebote von Lehrkräften im Bereich Sprache, Mathematik und Theater. Ergänzt wird dies um Angebote im Bereich Bewegung und Erlebnis. So lernen die Kinder beispielsweise, wie Geo-Caching funktioniert und wie man zu Brieffreundschaften innerhalb Europas kommt. Beide Dinge, können und sollen nach der Sommerschule eigenständig fortgesetzt werden.
Die Sozialpädagoginnen bieten eine Sinnesreise an, der TSV ergänzt mit sportlichen Angeboten. In der Mittagspause gibt es leckeres Essen. Die Zeit vergeht wie im Flug und am Ende der Woche kommen Eltern und alle anderen Lehrkräfte der Schule und sind beeindruckt von dem, was die Kinder innerhalb einer Woche gelernt haben. Bei der Präsentation auf der Bühne werden drei Märchen gespielt, deren Inhalte zwar allen bekannt sind, die aber eine überraschende, von den Kindern selbst erdachte Wendung nehmen.
Die Zuschauer können erleben wie Geo-Caching funktioniert, eine Karate-Demonstration auf sich wirken lassen und werden im Anschluss zum kleinen Vesper eingeladen, welches die Mathe-Gruppe unter Beachtung bestimmter Budget-Grenzen eingekauft hatte. Natürlich nachdem zuvor entsprechend gerechnet und geplant wurde. Andere Workshops zeigen ihre Ergebnisse an vielen Stellwänden, die die Gäste im Anschluss an die Präsentation anschauen können.
Alle sind sich einig darin, dass sich der hohe Aufwand der Beteiligten gelohnt hat: Die Kinder sind gut vorbereitet und hoch motiviert für den Schulstart!