Schuljahr 2021-2022

Projekte und Aktionen

Weihnachten im Schuhkarton

Aktion Weihnachten im Schuhkarton

Die Aktion Weihnachten im Schuhkarton ist eine Aktion, bei der man Schuhkartons voller Spielsachen, Schulmaterialien und Lebensmittel für ärmere Kinder packt.

Wir in der Grundschule der GMS Heckengäu in Wiernsheim haben das auch gemacht und es ist uns gut gelungen. Viele Grundschulklassen haben sich beteiligt. Unsere Klasse 4b hat zusammen mit der 4a viele verschiedene Sachen wie zum Beispiel Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Spielsachen, Wasserfarben und Pinsel gesammelt. Die Kinder, die unsere Päckchen kriegen, freuen sich bestimmt. Es waren 8 Kisten, die wir gepackt haben.

Die hübsch eingepackten Kartons wurden dann von Frau Mönch abgeholt und sie brachte sie zur Sammelstelle. Von dort aus wurden sie dann auf große LKWs geladen und in verschiedene Länder gebracht. Hoffentlich kommen die Kisten gut und sicher in den verschiedenen Ländern der Welt an.

Viele Kinder freuen sich somit hoffentlich und haben tolle Weihnachtsgeschenke unter dem Tannenbaum liegen.

( Text von Max Pfisterer, Klasse 4b)

 

Sommerschule

Es gibt in unserer Videothek ein Video zur Sommerschule. Einfach mal reinklicken!

Für interessierte Leser*innen direkt hier :)

Am zweiten Freitag im September endeten die Sommerferien für die meisten Kinder in Baden-Württemberg, nicht so für die Teilnehmer der Sommerschule, die in der GMS Heckengäu stattfanden. Deren Sommerferien endeten bereits eine Woche früher.
Der TSV Wiernsheim, die Lehrkräfte der Grundschule Wurmberg und der GMS Heckengäu, Betreuungskräfte und die Sozialpädagoginnen hatten in Kooperation ein Programm auf die Beine gestellt, welches sich sehen lassen konnte. Die anfängliche Skepsis der Kinder wandelte sich in völlige Begeisterung. Denn der Schulort konnte mit ganzheitlichen Lern- und Erlebnisangeboten aufwarten.
Und so kommt es, dass bereits in der letzten Ferienwoche 25 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen täglich acht Zeitstunden dabei sind, sich fit für den Schuljahresanfang zu machen.
Jedes Kind besucht täglich Angebote von Lehrkräften im Bereich Sprache, Mathematik und Theater. Ergänzt wird dies um Angebote im Bereich Bewegung und Erlebnis. So lernen die Kinder beispielsweise, wie Geo-Caching funktioniert und wie man zu Brieffreundschaften innerhalb Europas kommt. Beide Dinge, können und sollen nach der Sommerschule eigenständig fortgesetzt werden.
Die Sozialpädagoginnen bieten eine Sinnesreise an, der TSV ergänzt mit sportlichen Angeboten. In der Mittagspause gibt es leckeres Essen. Die Zeit vergeht wie im Flug und am Ende der Woche kommen Eltern und alle anderen Lehrkräfte der Schule und sind beeindruckt von dem, was die Kinder innerhalb einer Woche gelernt haben. Bei der Präsentation auf der Bühne werden drei Märchen gespielt, deren Inhalte zwar allen bekannt sind, die aber eine überraschende, von den Kindern selbst erdachte Wendung nehmen.
Die Zuschauer können erleben wie Geo-Caching funktioniert, eine Karate-Demonstration auf sich wirken lassen und werden im Anschluss zum kleinen Vesper eingeladen, welches die Mathe-Gruppe unter Beachtung bestimmter Budget-Grenzen eingekauft hatte. Natürlich nachdem zuvor entsprechend gerechnet und geplant wurde. Andere Workshops zeigen ihre Ergebnisse an vielen Stellwänden, die die Gäste im Anschluss an die Präsentation anschauen können.
Alle sind sich einig darin, dass sich der hohe Aufwand der Beteiligten gelohnt hat: Die Kinder sind gut vorbereitet und hoch motiviert für den Schulstart!